BSZ-Fragen 2014

Microsoft Word - Stupawahl 2014 - Kopf hoch mit der NAWI wird al

Für euch jetzt nochmal die Fragen, die uns die BSZ gestellt hat:

1) Welche Bilanz zieht Ihr aus der vergangenen SP-Periode und was würdet Ihr anders machen?

In der vergangenen Legislaturperiode haben wir uns vermehrt größeren Projekten, wie metropolradruhr & der Theaterflat gewidmet. In der kommenden wollen wir uns wieder stärker den universitären Problemen zuwenden, die das Leben der Studis konkret verbessern. Im Vordergrund stehen Erholungsbereiche, Raucherzellen und die Infrastruktur.

2) Was wären die Kernziele Eurer Arbeit, falls Ihr am nächsten AStA beteiligt sein solltet?

Unser höchstes Ziel ist das der AStA weiterhin transparent gestaltet ist und konkret auf die Wünsche und Bedürfnisse aller Studis eingeht. Deshalb fordern wir die Wiedereinführung des Referats für studentische Zusammenarbeit, das einzelne Gremien verknüpfen und eine geschlossene Studierendenschaft vor der Verwaltung repräsentieren soll.

3) Mit welchen Listen könntet Ihr Euch am ehesten eine Koalition im Studierendenparlament (StuPa) vorstellen? Was wäre Euer Wunsch-AStA?

Wir können mit Stolz auf die letzten beiden Jahre zurückblicken & freuen uns auf ein mögliches Fortbestehen unserer Koalition.

4) Seid Ihr der Ansicht, dass sich der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) nur zu hochschulbezogenen oder auch zu allgemeinpolitischen Themen positionieren sollte?

Die diesbezüglich wichtigste Aufgabe des AStA sind die hochschulbezogenen Themen. Allgemeinpolitische Themen sollten unserer Meinung nach je nach der jeweiligen studentischen Relevanz behandelt werden.

Hier klicken um alle Fragen zu lesen…