Selbstverständnis

Wer sind wir? Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin?

Wir sind die Liste der Naturwissenschaftler und Ingenieure Bochum (NaWi) und vertreten die Interessen der Studierenden der RUB – daher stellen wir uns zur Wahl für das 47. Studierendenparlament der Ruhr-Universität.

Wir sind eine pragmatische und parteiunabhängige hochschulpolitische Liste.

Wir lassen uns nicht in das klassische politische Spektrum einordnen, denn wir sind nicht von allgemeinpolitischen Denkweisen und Themen geprägt.

Wir sind eine Liste, die sich aus Natur- und Ingenieurwissenschaftlern gegründet hat, heute aber aus Studierenden aller Fakultäten besteht.

In unserer basisdemokratischen hochschulpolitischen Liste setzen wir uns gemeinsam nach dem Motto „Von Studies für Studies“ ein.

Unsere Themen werden nicht durch den Vorstand, oder eine Partei diktiert, sondern resultieren aus den Problemen unserer studentischen Mitglieder, oder Dingen die an uns herangetragen worden sind.

Wir haben nicht sofort zu jedem Thema eine festgefahrene, ideologische und dogmatische Meinung, sie resultiert aus dem Konsens der Zusammenarbeit unserer Mitglieder. Haben wir einmal eine Meinung zu einem Thema gefunden ist diese keinesfalls festgefahren und unverrückbar, sie kann jederzeit hinterfragt und von Grund auf neu diskutiert werden.

Dieser Auffassung von Hochschulpolitik folgend, versuchen wir die vernünftigste Lösung für die Studierendenschaft zu finden, die dann schnellstmöglich umgesetzt wird. Das Optimum für die Studierendenschaft kann nur durch eine hochschulpolitische Liste erreicht werden, welche ausschließlich an der Universität aktiv ist. Deshalb orientieren wir unser Programm nur an hochschulpolitischen Themen, sowie allgemeinpolitischen Themen mit Relevanz für die Studierenden.

Pragmatisch, vernünftig und parteiunabhängig, das sind wir. Die NAWI.

Für Demokratie, Vielfalt und Toleranz!

Als hochschulpolitische Liste setzen wir uns in den verschiedenen Bereichen der studentischen Selbstverwaltung (etwa Studierendenparlament und Allgemeiner Studierendenausschuss) für die Belange und Interessen der Studierenden ein und nehmen damit aktiv an der demokratischen Gestaltung unserer Gesellschaft teil. Die von der RUB in ihrem Leitspruch angeführten Werte Menschlichkeit und Weltoffenheit sind uns dabei sehr wichtig. Wir stehen für eine demokratische und freie Gesellschaft, die von Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und einem rücksichtsvollen Miteinander bestimmt wird.

Aus diesem Verständnis heraus lehnen wir rassistische, sexistische, homophobe, diskriminierende und generell alle menschen- oder demokratiefeindlichen Haltungen entschieden ab. Von Gruppierungen, die solche Meinungen vertreten, insbesondere ausländerfeindlichen Bewegungen wie NPD, AfD und PEGIDA, und von Personen, die diese nachweislich unterstützen, distanzieren wir uns ausdrücklich.

Aktuell fliehen viele Menschen vor Krieg und Armut nach Deutschland und werden immer häufiger von Hass und Gewalt empfangen. Auch in der Politik werden die menschenfeindlichen Stimmen lauter, die diese Menschen ausgrenzen wollen. Wir lehnen diese Entwicklung entschieden ab und halten wir es für wichtig, ein klares Zeichen gegen Hass und Diskriminierung und für ein menschliches Miteinander zu setzen.

Weitere Informationen zur NAWI: