Q-Ost sanieren!

Viele kennen sicherlich das sagenumwobene „Q-West“ in Transmensanien, also der Uni jenseits des Audimax – vielen auch einfach als G-Reihe bekannt. Wer sich schon immer gefragt hat, warum diese vom AKAFÖ betriebene Lokalität so heißt bekommt hier eine Antwort – auch auf die Frage, warum das für uns in N- und I-Reihe interessant ist.

Das Q-West ist nämlich nach der Fläche benannt, auf der es gebaut wurde. Das Q-West, oder eben Querforum Ost. Also die Fläche, die zwischen den beiden westlichen Gebäudereihen der Universität liegt, auch bekannt als „G-Wiese“.

Deutlich weniger bekannt ist jedoch das Querforum Ost. Denn natürlich gibt es eine solche Verbindungsfläche auch zwischen der N- und der I-Reihe. Das Q-Ost war früher der vermutlich schönste Ort der gesamten Uni, heute besteht es aus einem zugewucherten Teich, abgeschalteten Wasserspielen und sehr viel Müll. Viele von euch sind bestimmt bereits durch das Q-Ost gelaufen, ohne ihm viel Beachtung zu schenken.

Das Querforum Ost muss saniert werden. Die Universität lässt diese Fläche seit Jahren verwildern, sehr zum Ärger vieler Fakultäten und des botanischen Gartens, welcher für die Pflege der Grünflächen zuständig ist.

Der Teich enthält zu viel Biomasse, seine Ufer sind mit Wildwuchs bewuchert, ebenso wie die ausgetrockneten Terrassen. Die Wiesen des Q-Ost werden als „Langgraswiesen“ nur zweimal im Jahr gemäht.

Hintergrund dieser Vernachlässigung ist vor allem, dass das System Wasserverlust hat, es also irgendwo eine undichte Stelle gibt. Diese zu finden und zu beheben kann jedoch ziemlich teuer werden. Sie könnte klein und schnell gefunden sein, aber ebenso gut auch groß und an der letzten Stelle, an der man suchen würde. Der Teich müsste wahrscheinlich einmal komplett ausgebaggert werden. Wir wollen uns dafür einsetzen, dass die Universität ihren Instandhaltungspflichten nachkommt, um endlich wieder einen angenehmen Aufenthaltsort draußen für die Studierenden in der N- und I-Reihe zu haben, gerade in heißen Sommern wie dem letzten.

Aber auch ohne die handwerkliche Sanierung kann man hier viel erreichen, man kann z.B. bereits jetzt eine Liegewiese schaffen, die gesamte Fläche von Wildwuchs und den Teich vom Müll befreien.